Peter Vogel tritt als Trainer zurück

Liebe TuS-Anhänger,

unser Trainer Peter Vogel hat am Sonntag sein Traineramt beim TuS Grevenbroich niedergelegt. Diese Entscheidung steht jedoch nicht in Zusammenhang mit der herben Niederlage gegen den BV Wevelinghoven, sondern resultiert aus anhaltenden Unstimmigkeiten zwischen Mannschaft und Trainer. „Die Einstellung einiger Spieler zum und beim Training haben mich dazu veranlasst, trotz eines sehr guten Tabellenplatzes, meinen Trainerposten zu Verfügung zu stellen! Dem Verein mit einem intakten Umfeld, insbesondere dem sehr engagierten Vorstand wünsche ich alles Gute!“ so Peter Vorgel wörtlich.

Der TuS Grevenbroich bedauert diese Entscheidung sehr, bedankt sich aber ausdrücklich bei Peter Vogel für sein vorbildhaftes Engagement. Peter Vogel hat die Mannschaft in einer schwierigen Situation übernommen und das Team, trotz des Abstieges aus der Bezirksliga, direkt wieder in die Spitzengruppe der Kreisliga A geführt. Seine Entscheidung das Traineramt beim TuS mit sofortiger Wirkung aufzugeben, beweist, dass für ihn das Wohl der Mannschaft und des Vereins jederzeit im Vordergrund steht. Insofern nötigt diese Entscheidung allen Beteiligten den größten Respekt ab. Peter Vogel wird daher auch in Zukunft immer ein gern gesehener und willkommener Gast beim TuS Grevenbroich sein. Bis auf Weiteres werden Co-Trainer Richard Pellico und Lars Faßbender die Mannschaft übernehmen.