TuS Grevenbroich mit Auftaktsieg

Neues Spiel, neues Glück heißt in diesem Jahr die Devise in der Kreisliga C. Die Qualifikationsrunden sind allesamt absolviert und die Teilnehmer an den Aufstiegsrunden stehen fest. Der TuS Grevenbroich hat sich souverän für die Aufstiegsrunde als Tabellenerster der Gruppe 4 qualifiziert.

Am ersten Spieltag war der VFR Neuss 2 zu Gast im Schlossstadion. Keiner wusste was genau auf die Mannschaft zukommt, da die anderen Gruppen schwer einzuschätzen waren. In den ersten Minuten war der TuS zwar klar spielbestimmend, tat sich jedoch sehr schwer ins Spiel zu finden. Torabschlüsse waren da, aber keine zwingenden. Erst nach rund einer halben Stunde ist der Knoten geplatzt. Sascha Pisasale köpfte nach feiner Vorarbeit von Damian Sage zum umjubelten 1:0 ein. Tim Allroggen ließ kurze Zeit später 2 Gegenspieler ins leere Laufen und erzielte überlegt das 2:0. Sein Bruder Mike erhöhte kurz vor der Halbzeit noch zum 3:0.

Der VFR war bereits zur Halbzeit geschlagen. Kaum noch Gegenwehr und keinen einzigen Torschuss in Halbzeit zwei sind zu verzeichnen. Torwart Christopher Meinke und seine Vorderleute Carsten Jonas, Christian Langner, Sebastian Fischer, Martin Hermel und Damian Sage machten ein gutes Spiel, erlebten aber eher einen ruhigen Tag. In der offensive konnte das Ergebnis nach Toren von Mike Allroggen, Tim Allroggen und Kevin Ehwald noch auf 6:0 erhöht werden.

Insgesamt war es ein hochverdienter Sieg, der gut und gerne hätte noch höher ausfallen können. Die Mannschaft hat damit einen guten Start in die Aufstiegsrunde erwischt und die ersten 3 Punkte auf dem Konto.