1.Mannschaft vor dem erneuten Neustart in der Kreisliga A

1.Mannschaft vor dem erneuten Neustart in der Kreisliga A

Aufgrund der Corona Pandemie konnte unsere erste Mannschaft in der abgebrochenen Saison 19/20 lediglich 17 Spiele absolvieren.

Insofern kann man auch in dieser Saison durchaus wieder von einem „Neustart in der Kreisliga A“ sprechen.

Erfreulicherweise konnte die Mannschaft jedoch nahezu komplett zusammengehalten werden. Lediglich drei Abgängen stehen aktuell sieben Neuzugänge gegenüber. Bei den Neuzugängen ist der Verein seiner Linie treu geblieben und setzt auch weiterhin überwiegend auf junge und hungrige Spieler.

Mit Emre Demirbolat (25, Mittelfeld) kehrte ein schussgewaltiger Spieler zurück, der auch bereits in der Jugend das Trikot des TuS Grevenbroich trug. Mit ihm zusammen wechselt auch der zweikampfstarke Alpay Sag (22, Abwehr) von der SVG Grevenbroich zum TuS Grevenbroich.

Von der DJK Gnadental wechselte der flinke Ferhat Duman (23, Mittelfeld/Angriff) in die Schloss-Stadt. Ferhat verfügt, trotz seines jugendlichen Alters, bereits über Erfahrung in der Landes- und Bezirksliga.

Vom Ortsnachbarn 1.FC.Grevenbroich Süd kommen Ahghas Newton (21, Abwehr) und Tayfun Kula (35, Mittelfeld/Angriff). Beide Spieler passen ebenfalls gut in die Mannschaft. Ahghas besticht durch seine unbekümmerte, aber kompromisslose Art und Tayfun sorgt mit seiner Erfahrung und Kaltschnäuzigkeit für die nötige Stabilität innerhalb der Mannschaft.

Mit Malik Sinanovic (19, Angriff) und Tim Palmowski (19, Mittelfeld) wechseln darüber hinaus zwei sehr hoffnungsvolle Nachwuchsspieler zum TuS. Malik (A-Jugend RW Elfgen) und Tim (A-Jugend Jüchen-Garzweiler) müssen sich sicherlich noch ein bisschen an das Tempo und die Zweikampfhärte im Seniorenbereich gewöhnen, bringen aber von der Einstellung und der Physis sicherlich alle Voraussetzungen mit.

Quasi als Neuzugang darf man sicherlich auch noch Silas Ebel (19, Abwehr) bezeichnen. Silas kam bereits in der Winterpause zum TuS Grevenbroich und bewies in der Vorbereitung, dass er gewillt ist und auch über die Qualitäten verfügt den vermeintlich etablierten Spielern entsprechend Druck zu machen.

Natürlich benötigt die junge Truppe auch einen Trainer bzw. ein Trainerteam, dass zum einen die Sprache der Spieler spricht, zum anderen über eine natürliche Autorität verfügt, aber es vor allem versteht diese jungen Spieler weiter zu entwickeln und daraus eine Mannschaft zu formen.

Der TuS Grevenbroich ist sich sicher, dass man mit Jesco Neumann (33) als neuem Cheftrainer und den beiden Co-Trainern Christian Kersting (46)  und Richi Pellico (47) dieses Team gefunden hat.

Bereits die ersten Trainingswochen haben gezeigt, dass die Zusammenarbeit zwischen Trainerteam und Mannschaft sehr gut zu passen scheint. Spaß und gute Laune wechseln sich mit konzentrierter und schweißtreibender Trainingsarbeit ab.

Sowohl Jesco Neumann, als auch Christian Kersting sind im Besitz der B-Lizenz des DFB und verfügen über eine enorme fußballerische und soziale Kompetenz.Jesco Neumann arbeitete über Jahre erfolgreich im Jugendbereich von Borussia Mönchengladbach und Christian Kersting im Jugendbereich der SG Orken-Noithausen und des TuS Grevenbroich. Nach wie vor sind beide auch noch als Stützpunktrainer des FVN tätig. Mit Richi Pellico, ebenfalls auch noch Trainer der B-Jugend des TuS Grevenbroich und bereits seit 30 Jahren Mitglied im Verein, wird dieses Duo hervorragend ergänzt.

Der gesamte Verein ist davon überzeugt, dass in dieser Mannschaft ein enormes Potenzial steckt. Allerdings bekommt man nirgendwo etwas geschenkt und man muss immer hart an sich arbeiten, um die gesteckten Ziele auch zu erreichen.

Mannschaft und Trainerteam wünschen wir eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison. Habt immer viel Spaß bei allem was ihr tut und bleibt in diesen Zeiten vor allem gesund!